Skip to main content

Beta Alanin - Sportler zeigen sich begeistert

Beta Alanin ist auch bekannt als ß-Alanin. Es ist eine Aminosäure, die in Nahrungsergänzungsmitteln, besonders in Form von Kapseln und Pulver, vorhanden ist und sehr häufig verwendet wird. Wer sich für die Pulverform entscheidet, kann eine individuelle Dosierung vornehmen. Die Kapseln bieten auf der anderen Seite eine schnelle und unkompliziertere Einnahmemöglichkeit. Aufgrund der Herstellerangaben kann sich natürlich auch hier die optimale Dosierung ausgesucht werden. Um im Körper Carnosin umwandeln zu können, ist Beta Alanin generell notwendig. Dieses wird aus der Aminosäure aufgebaut.



Wer bei der täglichen Ernährung auf eine ausreichende Menge Carnosin achten möchte, sollte besonders weißes Fleisch und Putenfleisch zu sich nehmen. Wer keine solchen Nahrungsmittel täglich aufnimmt und natürlich auch Vegetarier und Veganer, kann auf Beta Alanin zurückgreifen, da es sonst zu einer Aminosäureunterversorgung kommt. Gerade für Vegetarier ist dies sehr wichtig, da Sie oftmals unterversorgt sind.

ß-Alanine gelten als Amino der Asparaginsäure. Diese Aminosäure ist eine einfache Variante der Gruppe. In Verbindung mit Pantoinsäure reagiert sie zu der sogenannten Pantothensäure. Diese wird wiederum benötigt, um Coenzyms A bilden zu können. Viele Sportler sind begeistert von Beta Alanin und vor allem mögen sie das bekannte Kribbeln, welches als Wirkung nach der Einnahme auftritt. Es hält im Muskel den pH-Wert stabil und schützt vor Übersäuerung.

Bei einem regelmäßigen Verzehr von Produkten mit Beta Alanin kann es dazu kommen, dass im Sport wesentlich mehr Wiederholungen durchgeführt werden, wobei der Sportler jedoch nicht an sein Limit gerät.

Beta Alanin in Kombination mit Carnosin

Beta Alanin ist gerade im Sportbereich für die Bildung von Carnosin wichtig. Die benötigte Aminosäure, Histidin, wird vom menschlichen Körper nicht ausreichend zur Verfügung gestellt. Um eine Unterversorgung zu vermeiden, kann der Carnosinspiegel durch die Zufuhr von hochwertigem Beta Alanin erhöht werden. Carnosin setzt sich grundlegend aus Histidon und ß-Alanine zusammen. Aufgrund der Zusammensetzung wird das Carnosin als Dipeptid bezeichnet. Gleichzeitig wird Carnosin die Funktion des Säurepuffers nachgesagt, was den Effekt hat, dass eine Überlastung des Muskels hinausgezögert werden kann. Zu finden ist Carnosin im Muskelgewebe sowie auch im Hirngewebe.

Gerade bei Vegetariern ist eine Carnosinunterversorgung oft festzustellen, da es sich direkt im Muskelfleisch befindet. Eine ausreichende Versorgung kann jedoch mit Präparaten sichergestellt werden, die beispielsweise mit einer Kombination aus Carnosin und Beta Alanin.

Gerade bei Vegetariern und Veganern ist mit einer Nahrungsumstellung kaum ein Effekt zu erhalten. Auf hochwertige Ergänzungsmittel sollte jedoch in jedem Fall geachtet werden, hier ist Beta Alanin ein gern gesehenes Ergänzungsmittel.

Die Kombination mit Kreatin macht Beta Alanin noch leistungsfähiger

Eine sinnvolle Kombination des Beta Alanin gestaltet sich mit Kalzium und Kreatin. Kreatin bietet sich vor allem dann an, wenn körperliche Leistungen bei einem Schnellkrafttraining im Rahmen einer kurzzeitigen angestrengten und körperlichen Betätigung erhöht werden soll. Dies wird dann erreicht, wenn täglich drei Gramm Kreatin aufgenommen werden. Bei einem Muskelaufbautraining wird von vielen Sportlern die Kombination aus Kreatin und Beta Alanin bevorzugt.

Die ß-Alanine sind zudem Bestandteil des Dipeptids Carnosin. Dieses ist in einer sehr hohen Konzentration im Muskelgewebe vorhanden. Hierbei ist auch der pH-Wert entscheidend. Bei sportlichen intensiven Belastungen fällt automatisch der pH-Wert ab. Dadurch wird auch der Kalziumzufluss in den Zellen verlangsamt.

Die Komponenten Carnosin sowie Kalzium hängen direkt zusammen. Kalzium wird nicht nur für den Erhalt der Zähne und der Knochen benötigt, sondern unterstützt die Funktion der Zellteilung sowie der Zellspezialisierung. Ob Kraftsportler oder Ausdauersportler – eine ausreichende Versorgung mit Kalzium sowie mit Kreatin in Verbindung mit Beta Alanin ist Grundvoraussetzung für perfekte Ergebnisse, die vor allem nach kurzer Zeit sichtbar sind.

Dadurch kann sich die Motivation erhöhen und das Training wird mit mehr Mut und Kraft und Energie aufgenommen.

Beta Alanin als Pre-Workout-Produkt

Für ein gutes Pre-Workout ist Beta Alanin zu einem Standard geworden. Für einen besonderen Schub bei einer kurzen bis mittellangen Muskelbelastung ist Beta Alanin als Supplement die wohl beliebteste Unterstützung. Besonders große Effekte können hiermit erreicht werden. Besonders effektiv wirkt es bei Übungen, die intensiv ausfallen und länger als eine Minute dauern. Bei einer kürzeren Belastung ist zwar dennoch eine Wirkung zu merken, jedoch nicht derart ausgeprägt. Nach der Einnahme von Beta Alanin ist eine besonders akute Wirkung wahrzunehmen, gerade als Pre-Workout-Produkt ist es daher prädestiniert.

Über einen längeren Zeitraum eingenommen wirkt es positiv auf die Muskelcarnosin Werte. Um perfekte Ergebnisse zu erreichen und die volle Wirkung von Beta Alanin zu erleben, sollte dauerhaft, täglich und über einen längeren Zeitraum dieses Nahrungsergänzungsmittel auf dem Ernährungsplan stehen.

Jedoch sollte es dabei als Ergänzung und nicht als Ersatz für eine gesunde Nahrungsaufnahme, die zudem abwechslungsreich sein sollte, gesehen werden. Diese kann durch Nahrungsergänzungsmittel nicht ersetzt werden.

Beta Alanin bietet eine tolle Wirkung – körperlich wie psychisch

Neben BCAA und Kreatin ist Beta Alanin in der Kampfsportszene sowie in der Bodybuildingszene das wohl beliebteste Nahrungsergänzungsmittel. Das liegt vor allem auch darin, dass in natürlichen Lebensmitteln der Anteil der ß-Alanine kaum vorkommt. Die Aminosäure wird unmittelbar nach Aufnahme in Carnosin umgewandelt. Die natürlichsten Carnosinquellen sind Putenfleisch, Hühnerfleisch sowie Fisch. In der Muskulatur werden durch die Dosierung des Beta Alanin ein starkes Hitzeempfinden und ein Kribbelgefühl hervorgerufen. Etwa 30 bis 60 Minuten nach der Einnahme sind diese Anzeichen zu spüren.